Damit die Gewichtsabnahme gelingt eine Bestandsaufnahme zu machen – Ohne Diätkrise die Pfunde purzeln lassen

Für Infos auf das Bild klicken

Zu viel Speck auf den Hüften, Rettungsringe am Bauch: Im Frühjahr mühen sich viele Menschen mit einer Diät. Damit die Gewichtsabnahme gelingt, raten Ernährungsexperten, zunächst eine Bestandsaufnahme zu machen. „Beobachten Sie sich drei Tage und notieren Sie, was, wie viel und wann Sie essen und trinken. Dann sehen Sie meist auch schon, was Sie verändern sollten“, sagt Birgit Leuchtmann-Wagner. Die Ernährungsexpertin und Diätassistentin bei der Deutschen BKK in Wolfsburg rät, zwischen Hunger und Appetit zu unterscheiden: „Spüren Sie Hungergefühle, dann essen Sie mit Genuss. Ist es nur Appetit – dann warten Sie zehn Minuten und füllen die Wartezeit mit angenehmen Aktivitäten oder trinken Sie ein Glas Wasser.“

 

Stoffwechsel als Schlüssel

Für den Erfolg einer Diät ist der Stoffwechsel entscheidend. „Der Körper muss bei einer kalorienreduzierten Ernährung auf seine Energiereserven zurückgreifen, Verdauung und Stoffwechsel müssen sich auf die neuen Bedingungen einstellen“, sagt Jutta Doebel. Die Apothekerin aus Erftstadt bei Köln weiß, dass beim Abbau von Fett sogenannte Ketosäuren entstehen. „Diese Ketosäuren können zu einer Übersäuerung im Stoffwechsel führen und so den Fettabbau verlangsamen. Fehlen basische Mineralstoffe in der Ernährung, um die Säure zu neutralisieren, kann es zu einer Diätkrise kommen“, erläutert die Expertin. Um eine solche Diätkrise zu verhindern, sollte der Speiseplan viel Obst, Gemüse und Salate enthalten. „Im Alltag ist das allerdings selten realisierbar. Die Supplementierung von Basenpräparaten sollte deshalb bei einer Diät unbedingt in Erwägung gezogen werden“, führt Doebel weiter aus.

 

WebWurzeln Tipp:  Viele Frauen haben erfolgreich an der 21 Tage Stoffwechselkur für Frauen über 50  teilgenommen und sind so ihr über viele Jahre erworbenes Hüftgold leicht losgeworden —— 

Mineralstoffe zum Ausgleich

Nach den Erfahrungen der Apothekerin ist eine wirksame Entsäuerung des Organismus mit einer Nahrungsumstellung auf eine basenreiche Ernährung nur sehr schwer möglich. Dies gilt nicht zuletzt auch für kalorienreduzierte Formula-Diäten, in deren Verlauf besonders viele Ketosäuren entstehen. „Die Zufuhr eines geeigneten Basenpräparats, wie beispielsweise Basica aus der Apotheke, ist in vielen Fällen erforderlich“, sagt Doebel.  Die basischen Mineralstoffe können überschüssige Säuren aus dem Fettabbau neutralisieren, den strapazierten Stoffwechsel entlasten und das Abnehmen wieder anschieben. Nach einer Einnahme von etwa acht Wochen sei das Säure-Basen-Gleichgewicht wiederhergestellt und eine ausgewogene ballaststoffreiche Ernährung  könne nun dazu beitragen, einer erneuten Übersäuerung vorzubeugen.(djd). 

 

Unterstützung beim Abnehmen

(djd). Wer abnehmen möchte, dem stehen Ernährungsberater der DGE gern zur Seite. Unter dge.de findet man regionale Ansprechpartner. Basische Mineralstoffe können für den Abnehmerfolg wichtig sein. Aktive Diätbegleitung mit Rezepten bietet eine aktuelle Broschüre, die unter basica.de heruntergeladen werden kann. Auf dem Bürgerportal von Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und Bewegung finden Interessierte unter in-form.de eine Fülle von Tipps für jede Altersstufe.

………………

Für Infos auf das Bild klicken

Die Lösung von persönlichen Diätproblemen: 21 Tage SWK

Das Problem bei vielen „gewöhnlichen“ Diäten ist, dass zu Beginn zwar die ersten Kilos verloren gehen, dann aber schnell der „Jo-Jo-Effekt“ einsetzt. Bei einer strengen Diät wird der Körper gezwungen, seine „Notreserven“ aufzuzehren. Der Körperstoffwechsel wird verlangsamt und er läuft auf Sparflamme. So können unter Umständen anfangs schnell die ersten Kilos verloren werden, dann kommt aber irgendwann die Gewichtsabnahme ins Stocken, da der Stoffwechsel zu sehr abgebremst ist. Die ersten abgenommenen Kilos sind hierbei neist nicht nicht auf eine Gewichtsabnhame in Form von Depotfett zurückzuführen, sondern auf den Abbau von Muskelmasse, Wasser und Strukturfett.

Hier kann die 21 Tage Stoffwechselkur helfen. Durch die Kombination von hochwertigen Vitalstoffen mit einer kalorienreduzierten Ernährung wird ein Reset des Hypothalamus erreicht, sodass das man sein Wunschgewicht erreichen und halten kann. Die in der Diätphase und Stabilisierungsphase positiv erfahrenen Veränderungen in der Ernährungs- und Lebensweise, werden so in den Alltag integriert und sorgen dafür dass ein persönliches Wunschgewicht gehalten werden kann. Bei der SWK werden als erstes die Depotfettspeicher angegangen  und abgebaut. Muskelmasse und Strukturfett können im Vergleich zu gewöhnlichen Diäten, mit geringer Kalorienaufnahme, bei zusätzlicher Einnahme von Proteinen und Unterstützung durch Sport bzw. Bewegung größtenteils und vor allem nachweisbar erhalten bleiben.

Während der Diätphase und auch danach wird der Körper optimal mit Vitaminen, Mineralstoffen, Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien versorgt.

…………………………

Kommentar verfassen