Wenn es schuppt, fettet oder juckt, fühlt man sich nicht nur unattraktiv

Für Infos auf das Bild klicken

Hautprobleme sind immer lästig: Wenn es schuppt, fettet oder juckt, fühlt man sich nicht nur unwohl, sondern auch unattraktiv, weil die Beschwerden oft auch nach außen deutlich sichtbar sind. In den meisten Fällen können geeignete Cremes und Lotionen wirksam helfen. Schwierig wird dies allerdings oft bei der Kopfhaut. Sie ist nicht nur für Pflegemaßnahmen schwer zugänglich, oft lässt auch das, was der Kopfhaut guttut, die Haare leiden oder ungepflegt und fettig aussehen.

 

Teufelskreis aus Austrocknen und Fetten

Speziell bei fettiger Kopfhaut versuchen viele Betroffene, durch häufiges Haarewaschen für eine schöne, lockere Mähne zu sorgen. Wird dann noch ein starkes Anti-Fett-Shampoo verwendet, gerät man leicht in einen Teufelskreis. Denn durch den austrocknenden Effekt werden die Talgdrüsen zu noch stärkerer Talgproduktion angeregt, was dann wieder zu häufigerem Waschen führt. Für die Kopfhaut bedeutet dies Stress pur, und sie reagiert nicht selten mit Juckreiz, Schuppen und Rötungen. Besser ist es, auf eine sanfte Reinigung zu setzen.  So können pflanzliche Komponenten aus Seifenbaumrindenextrakt, Weizen und Kokosnuss – enthalten etwa in Dermabene Shampoo – trotz guter Waschwirkung helfen, die gesunde Hautbarriere zu erhalten. Dazu wirken natürliche Substanzen wie Kieselsäure gegen Schuppen, während Kardamomextrakt und Myrrhe die Talgdrüsenfunktion positiv beeinflussen. Nach dem Waschen kann dann das ergänzende Elixier angenehm kühlen und Juckreiz und Rötungen beruhigen – mehr Informationen zur Pflege von Problemhaut gibt es unter dermabene.de und unter ratgeberzentrale.de.

 

Nicht rubbeln und föhnen

Während man beim Waschen die Kopfhaut ruhig massieren kann, da dies die Talgdrüsen etwas entleert, sollte man danach die Haare nicht trockenrubbeln, sondern nur vorsichtig ausdrücken. Auch heißes Föhnen regt die Talgproduktion an – deshalb sollte man die Haare lieber nur lauwarm trockenpusten oder gleich an der Luft trocknen lassen.  Zu viele oder zu schwere Stylingprodukte sind ebenfalls besser zu meiden, sie können die Kopfhaut reizen und das Haar noch schneller wieder schlapp und fettig aussehen lassen.

 

Was ist der Säureschutzmantel?

(djd). Eine gesunde Haut – auch auf dem Kopf – ist mit einem unsichtbaren Film aus Talg und Schweiß bedeckt. In diesem herrscht ein saurer pH-Wert, der die Vermehrung von Bakterien oder Pilzen behindert und so Rötungen und Entzündungen vorbeugt. Basische Seifen, aggressive Shampoos und alkoholhaltige Haar- oder Gesichtswässer können diesen natürlichen Säureschutzmantel zerstören. Auch bei Mischhaut und ölig-fettiger Haut sollte deshalb auf Pflegeprodukte gesetzt werden, die den Säureschutzmantel erhalten – etwa aus dem Dermabene Reinigungs- und Pflegesystem für empfindliche Haut.(djd). 

……………………………

 

Mineralwasser plus Kollagen-Peptide für straffe Haut?
Peelen, Reinigen, Cremen – Beautypflege von außen ist für die meisten Frauen selbstverständlich. „Aber auch von innen sollte die Haut gezielt versorgt werden, damit sie möglichst lange jung aussieht“, so Schönheitsexpertin Katja Schneider von Ratgeberzentrale.de. Deshalb sei Anti-Aging zum Trinken auf dem Vormarsch. Wichtig ist zunächst die Menge an Flüssigkeit – zwei Liter pro Tag …

………………………………..

 

Vitalstoffe sind heute in aller Munde. Doch dies ist kein wissenschaftlicher Begriff, darunter versteht man Stoffe  wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren und Fettsäuren, die lebensnotwendige Aufgaben in zahlreichen Stoffwechselprozessen unseres Körpers erfüllen. Wie der name schon sagt sind sie wichtig, um den Körper fit und vital zu erhalten und sie spielen auch für das Immunsystem eine wichtige Rolle. In der heutigen Zeit rückte der präventive  Effekt der Vitalstoffe mehr und mehr in den Vordergrund.  Versuchen Sie daher, sich so ausgewogen wie möglich zu ernähren und zumindest fünf mal am Tag jeweils eine Portion Obst und Gemüse zu essen, idealerweise auch am Mittag als Mahlzeit einen großen Salatteller und viel Gemüse mit einer hochwertigen Eiweißbeilage aus Fisch, oder Hülsenfrüchten. Wenn Ihnen dies nicht gelingt, kann der richtige Mix an Vitalstoffen eine unterstützende Lösung für Sie sein.

……………

Für Infos auf das Bild klicken

Wer will das nicht – sich fit, vital und voller Energie fühlen? Im Alltag wird immer mehr Leistungsfähigkeit erwartet. Frau und Mann sollen Familie und Beruf locker unter einen Hut bringen und auch noch sportlich und attraktiv aussehen. Viele Menschen sind stattdessen erschöpft und gestresst. Wenn Sie zu denen gehören, die ein schlechtes Gewissen haben, weil sich aus Mangel an freier Zeit eine ungesunde Lebensweise eingeschlichen hat und Sie sich abends beim besten Willen nicht mehr zu sportlichen Aktivitäten aufraffen können, dann kann ich Ihnen weiterhelfen.

Wenn unser Körper ein ganzes Leben lang fit, vital und attraktiv bleiben soll, dann sollten wir uns um ihn kümmern. Lassen Sie sich zeigen wie auch Sie auf ganz natürliche Weise vitaler, energiegeladener, leistungsfähiger und resistenter gegen Stress werden können. Nutzen Sie die Gelegenheit unsere Webseite zu entdecken und unser starkes Team kennenzulernen.

……………

 

 

 

 

Kommentar verfassen